Frohes Alter Eibu Jahresrückblick 2016

 

 

Das Königskuchen Essen fand am 05.01.2016 statt.

Es haben sich 24 Senioren angemeldet.

Die Stimmung war ausgelassen. Bei Kaffee und Königskuchen wurden mehrere Könige gekrönt. Nach dem Kuchen Essen haben sich verschieden Gruppen zu einem Jass gefunden.

 

Die Fasnachtsfeier fand am 28.01.2016 im Möösli statt

es haben sich 50 Personen angemeldet.

Gottes Diener brauchen keine Hühner

Heitere Seniorenfasnacht in Inwil

 

mk. Ein feines Essen fürs Wohlsein, Musik für die Ohren und Lachen fürs Herz: In fröhlicher Runde feierten 50 Seniorinnen und Senioren aus Inwil gemeinsam Fasnacht.                                    

„Wer feiert, muss auch essen.“ So lud das Leiterteam „Frohes Alter Inwil“ am Donnerstag, 28. Januar 2016, die bunt verkleidete Seniorenschar erstmal auf ein feines Zmittag ein. Unter musikalischer Begleitung von Oski Banz mit Irene und Sepp fand neben Festem aber natürlich auch das ein oder andere Gläschen Roter den Weg durch die Kehlen. Und wer nun immer noch nicht aufgewärmt war, der taute spätestens bei der herrlichen Einlage vom „Buure Jöggu“, alias Toni Albisser, auf. Der nämlich fackelte nicht lange, sondern klärte die Eibeler schonungslos darüber auf, dass Gottes Diener nun wirklich keine Hühner brauchen. Mit grossem Beifall bedacht, sollten die Fasnächtler auch nach Tonis Darbietung aus dem Lachen nicht herauskommen. Eben erst aus Shanghai eingetroffen, versprühten Madame Claire und ihre bezaubernde Assistentin Margrit Pariser Charme. Eine Kochdemonstration stand ins Haus und mit ihr eine hochwichtige Aufgabe für die drei Verkoster: Rolande aus Frankreich, Rudolfo aus dem Tessin und Seppi us de Schwiiz. Quasi aus dem Stand brachte Claire Brunner nicht nur die Suppe zum Kochen. Sie hatte alle(s) im Griff. Einmal verstohlen gegähnt, bekam der gute Mann gleichmal eine hübsche Haube auf den Kopf und wer in der ersten Reihe sass, war sowieso dran. Apropos dran: Beim anschliessenden Tänzchen in Ehren und der Polonaise durften alle ran. Frohgelaunt ging‘s raus aus dem Saal und wieder rein durch die Küche. Dort kocht sie nun immer noch - die Suppe mit dem toten Huhn. Die nämlich braucht mindestens 24 Stunden. Da sind die Seniorinnen und Senioren nach einem frohgelaunten Nachmittag mit tollen Darbietungen und einem netten Schwatz jedenfalls vorher zuhause. Vielleicht aber sieht man sich ja schon bald wieder, beim Jassnachmittag z’Eibu.

 

Die Jass Nachmittage im Möösli  fanden am:

01.03.2016/  07.06.2016/ 04.10.2016 statt

 

Der Mittagstisch im Rest. Schützenmatt fand am:

19.05.16/ 29.09.2016 statt

 

MUSIG-PLAUSCH im Cafè Wey Beck in Littau am 07.04.2016

Wir haben uns mit 12 Personen auf den Weg gemacht. Es war sehr unterhaltsam, die Musiker haben gut gespielt und es war noch möglich einen Jass zu klopfen. Kurz nach 17.00 Uhr haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht.

 

Der Mittagstisch im Rest. Kreuz fand am:

 31.03.2016/ 30.06.2016/ 24.11.2016 statt.

 

Der Mittagstisch im Cafe Hüsler war am 28.04.2016.

 

Der Ausflug in die Vogelwarte war am 03.05.2016.

Eine kleine Gruppe mit 3 Auto fuhr nach Sempach. Die Ausstellung war sehr interessant. Wir haben uns alles in Ruhe angeschaut und danach im internen Cafe noch etwas getrunken bevor wir uns um 16.30 Uhr auf den Rückweg gemacht.

 

Der Tagesausflug  war am 06.09.2016

Am Dienstag Morgen um 8.00 Uhr sind wir mit einem Car voll gut gelaunter Senioren Richtung Klöntal gefahren, das Wetter war herrlich und die Stimmung sehr gut.  Nach einer Znünipause sind wir an den Klöntalsee gefahren. Wir konnten den Tag am See geniessen und sind ohne Kaffeepause am Nachmittag wieder nach Hause, nach Inwil, gefahren.

 

Am 29.10.2015 fand im Möösli der Mittagstisch statt.

 

 

Der Nachmittags- Ausflug ins Flaschenmuseum Willisau wurde

abgesagt.

 

Die Krankensalbung am 24.11.2016 mit anschliessendem

Mittagessen fand im Rest. Kreuz statt. Es haben sich 24 Personen angemeldet.

 

Die Weihnachtsfeier fand am 14.12.16 im Möösli mit 100 Senioren statt.

Eibu feierte Seniorenweihnacht

Gemeinsam BLEIBEN in Inwil

 

mk. Pünktlich wie die Maurer hiess Leiterin Andrea Schito die Inwiler Seniorinnen und Senioren am Mittwochmittag, 14.12.2016, um 12.00 Uhr herzlich willkommen zur diesjährigen Weihnachtsfeier.

Eine liebevoll geschmückte Tafel, der Weihnachtsbaum leuchtet in traditionellem Rot und vor jedem Gast ein herziges Lichtlein für Zuhause - In der stimmungsvollen Atmosphäre mundeten die Kürbiscreme und der Salat nochmal so gut. Nachdem der erste Hunger gestillt war, lauschten gut aufgelegte Seniorinnen und Senioren der spannenden Geschichte von Lucia Portmann, FMG Frauen- und Müttergemeinschaft Inwil. Was aber wäre Weihnachten ohne Gesang, ohne Klassiker wie „O Tannenbaum“ und „Oh du fröhliche“? Nur allzu gerne stimmte der ganze Saal mit ein bei den wundervollen Weihnachtsliedern des Inwiler Kinderchors, der geleitet wurde von Luzia Vogelsang. Während man sich allgemein den Hauptgang aus den Töpfen von EFO Alois Eugster schmecken liess, richtete Sozialvorsteherin Heidi Rohrer auch im Namen von Gemeindepräsident Josef Mattmann das Wort an die Seniorinnen und Senioren. Dank des Sonnhofs und der «Drehscheibe 65plus Seetal» könnten sie auch in Zukunft gemeinsam BLEIBEN in Inwil, so Frau Rohrer. Mit den neuen Alterswohnungen und dem 11 Gemeinden umfassenden regionalen Pilotprojekt «Drehscheibe 65plus Seetal» biete sich älteren Menschen künftig auch in Inwil die Möglichkeit, in ihrem gewohnten Umfeld zu bleiben und dabei sicher, selbständig und aktiv im Alter zu sein. Einmal mehr erlebten die Seniorinnen und Senioren von Inwil ein gemütliches und unterhaltsames Weihnachtsfest, das mit „Stille Nacht“ unter Begleitung von Claire Brunner am Klavier besinnlich ausklang.

 

 

 

 

Vielen Dank allen meinen Helferinnen für die Unterstützung das ganz Jahr! Andrea

 

 

Jahresrückblick 2015

 

 

Das Königskuchen Essen fand am 06.01.2015 statt.

Es haben sich 23 Senioren angemeldet.

Die Stimmung war ausgelassen. Bei Kaffee und Königskuchen wurden mehrere Könige gekrönt. Nach dem Kuchen essen haben sich verschieden Gruppen zu einem Jass gefunden.

 

 

 Der Mittagstisch im Rest. Schützenmatt fand am:

29.01.2015/ 28.05.15/ 24.09.2015 statt

 

 

Die Jass Nachmittage im Möösli  fanden am:

03.03.2015/  07.04.2015/ 02.06.2015/ 06.10.2015 statt

 

 

Die Fasnachtsfeier fand am 03.02.2015 im Möösli statt.

Anfangs Februar haben sich Angehörige der Gruppe „Frohes  Alter“ zu ihrem diesjährigen Fasnachtsanlass im Möösli Inwil versammelt.

Der Saal war fasnächtlich dekoriert. Sozusagen das dicke rote Seil der Unterhaltung lag in den Händen eines Clowns, der sich als wahre Stimmungskanone entpuppte. Als Clown „getarnt“ sorgte  Claire Brunner  immer wieder für neue verblüffende  Überraschungen.

Es gab ein feines Essen und Sound Boy Werni hat uns musikalisch unterhalten. Die Stimmung war ausgelassen und die Senioren voll motiviert mitzumachen bei             

Am späteren Nachmittag verliessen die Senioren mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Fest. Ein einziger Wermutstropfen bleibt: 365 Tage bis zum nächsten Fasnachts-Spektakel dauern „cheibe“ lang! Umso grösser ist die Vorfreude.

 

 Der Mittagstisch im Rest. Kreuz fand am:

 26.03.2015/ 25.06.2015/ 26.11.2015 statt.

 

 

 Der Mittagstisch im Cafe Hüsler war am 30.04.2015.

 

 

Der Ausflug in den Park Seleger Moor war am 05.05.2015.

Das Wetter war angenehm. Wir fuhren mit 3 Autos Richtung Rifferswil. Die Blütezeit der Rhododendren hat begonnen und es hat überall angefangen zu blühen. Der schön angelegte Rundgang führte durch den ganzen Park und es gab überall Bänkli um sich zu erholen und die Ruhe zu geniessen. Am Schluss des Rundgangs haben wir unter freiem Himmel noch etwas getrunken und uns danach auf den Heimweg gemacht. Um 16.30 Uhr waren wir wieder in Inwil. Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag und hat allen sehr gut gefallen.

 

 

Der Tagesausflug auf die Marbachegg war am 01.09.2015

Am Dienstag Morgen um 8.10 Uhr sind wir mit dem Car und den Eibeler Senioren, mit wenig Verspätung, und guter Laune losgefahren Richtung Sursee, Ettiswil nach Dürrenroth. Dort legten wir im Hotel Bären eine Kaffeepause ein. Von dort fuhren wir weiter über Sumiswald, Ramsei, Langnau nach Marbach. Wir besuchten die Lourdes Grotte in Marbach, die sehr schön gelegen im Wald und mit wenigen Gehminuten erreichbar ist. Nach einem kurzen Aufenthalt ging es weiter zur Seilbahnstation. Mit der Bahn fuhren wir auf die Marbachegg. Leider war es nicht so „sichtig“, die Wolken umfingen die Berge. Gerne sind wir ins Restaurant zum Mittagessen gegangen, der Wind zog auf und es fing an zu regnen. Das Essen war sehr fein und sehr schön angerichtet. Roland Bucher hat zur Freude aller einen Kaffee spendiert. Um 14.30 Uhr war Aufbruch Stimmung und wir fuhren mit der Seilbahn wieder hinunter nach Marbach. Wieder im Car ging es auf den Rückweg über das Entlebuch. In Schachen im Restaurant Rössli nahmen wir den Zobig ein um danach gestärkt den Rest der Reise anzutreten. Um 17.30 Uhr waren wir wieder retour in Inwil.

 

 

 Der Nachmittags- Ausflug nach Sursee zu Herzog Kerzen war am

03.10.2015, eine Einstimmung auf Weihnachten.

Eine kleine Gruppe hat sich mit Privatautos auf den Weg nach Sursee gemacht um die Weihnachts- Ausstellung bei der Herzog Kerzen zu besuchen. Nach dem Stöbern und Einkaufen gingen wir weiter zum Cafe Koller. Wir haben uns einen Kaffee  und ein feines Dessert gegönnt. Es war sehr gemütlich und kurzweilig.

 

 

 

Der Mittagstisch am 29.10.2015 fand im Möösli statt.

Es haben sich knapp 20 Personen eingefunden, das Essen war fein und die Stimmung gemütlich.

 

 

Die Krankensalbung am 26.11.2015 mit anschliessendem

Mittagessen im Rest. Kreuz fand guten Anklang, es haben sich 28 Personen eingefunden.

 

 

Das „Guezli backen“ in der Schulküche viel aus.

Es haben sich die letzten 2 Jahre keine Senioren mehr angemeldet zum backen. Daher haben wir, das Leitungsteam und die Besuchsdienst-Frauen je 1 Sorte, z.T. 2, Guezli zu Hause gebacken, und bei Andrea in Säckli abgepackt. Diese wurden an die Senioren verteilt, die nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen konnten.

 

Weihnachtsfeier 16.12.15

Viele Lichter machens hell

E chli sii ond pläuschle ond das no bimene feine Ässe. Nahezu 100 Seniorinnen und Senioren feierten gemeinsam Weihnachten in Inwil.

mk. „Es ist schön, dass die jungen Senioren nachkommen und so die gemeinschaftliche Tradition der Seniorenweihnachtsfeier weiterlebt.“ Als Leiterin des Organisationsteams freut sich Andrea Schito über die rege Teilnahme an der liebevoll gestalteten Seniorenweihnacht, denn dies sei heute nicht mehr überall üblich. Auch die frisch gebackene Sozialvorsteherin Heidi Rohrer schätzt den tollen Zusammenhalt in Inwil. Für die Zukunft wünsche sie sich, dass Alt und Jung noch viel stärker entdecken mögen, was sie gemeinsam bewegen, voneinander lernen und wie sehr sie voneinander profitieren könnten.

Zeit füreinander nehmen, heutzutage fast etwas vom Kostbarsten. So beschrieben Pfarreileiter Roland Bucher und das Leiterteam Andrea Schito, Renate Achermann, Brigitte Felder und Edith Slamanig, die Adventszeit als Zeit des Lichts. Vier Kerzen, eine für die Liebe, eine für den Frieden und eine für den Glauben. Die Vierte im Bunde, die Hoffnung, macht allen Mut. Solange sie nämlich brennt, können die anderen drei, die im Fluss der Zeit so oft erlöschen, wieder angezündet werden. Ein sehr hoffnungsvolles Bild, dem Verlockendes für Auge und Gaumen aus den Töpfen von „Wisu“ und Yvonne folgte. Musikalisch begleitet von Claire Brunner, genossen die Seniorinnen und Senioren unterhaltsame Stunden in dem feierlich geschmückten Saal. Selbstgebastelte Engeli und Krippenfiguren und für jeden Anwesenden ein hölzernes Weihnachtsmandli für Zuhause. Sogar die eigene Christbaumdekoration wurde eingesetzt, denn schliesslich sollten die Gelder ja den Senioren und nicht dem Drumherum zu Gute kommen. Wer so denkt kommt weiter. Seitens der Gemeinde fand das Engagement des gesamten Organisationsteams grosse Anerkennung: „Ehr send e lüchtende Schtärn für üsi Gmeind“ und viele Lichter machens hell. Nicht im Hellen, aber am späten Nachmittag, klang die Feier mit einem weihnachtlichen Flötenspiel von Musikschülerinnen Michelle, Jasmin und Melanie sowie Leiterin Priska Wermelinger aus.

 

Jahresrückblick 2014

Königskuchen Essen am 07.01.2014  

Es haben sich 28 Senioren eingefunden. 

Es hat 3 Könige gegeben. Es war sehr gemütlich. Nach dem Essen wurde noch eifrig gejasst.

 

 

Mittagstisch im Rest. Schützenmatt fanden statt am:

30.01.2014/ 25.09.2014

Es haben sich zahlreiche Senioren zum feinen Essen und zum gemütlichen Gspröchle getroffen.

 

Jass Nachmittage im Möösli  fanden statt am:

04.02.2014/  04.03.2014/  08.04.2014/ 03.06.2014/11.11.2014

Diese Treffen wurden zum Teil rege besucht.                          

 

Die Fasnachtsfeier fand am 20.02.2014 im Möösli statt.

Es gab tolle musikalische Unterhaltung. Das engagierte, lustige und sehr spritzige auftreten von Brunner Claire und Toni hat den Nachmittag sehr speziell gemacht.

 

Mittagstisch im Restaurant Kreuz am:

 27.03.2014/ 26.06.2014      

Es ist immer wieder gemütlich, die Senioren genossen das feine Mittagessen und danach wurde noch gejasst.

 

Mittagstisch im Cafe Hüsler fand am 24.04.2014 statt.

Wir haben uns dort zum Essen und Zusammensein getroffen.

 

Der Ausflug in den Park Seleger Moor war am 13.05.2014 geplant

aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung

gemacht, wegen Regen und Hagel musste er absagt werden.

 

Tagesausflug ins Bisisthal am 02.09.2014 zu den Wetterfröschen.         Zu den Fotos          Wir fuhren über Morschach und haben dort in Ruhe den Znüni eingenommen, mit wunderschöner Sicht über den See. Danach ging es weiter ins Bisisthal. Dort hat uns ein Wetterprophet etwas erzählt von den verschiedenen Wetterfröschen, und wie sie das Wetter deuten.

 

Nachmittags- Ausflug nach Einsiedeln am 07.10.2014

Der Ausflug fand guten Anklang, wir konnten mit 18 Personen nach Einsiedeln fahren, die Kirche besuchen, uns etwas umschauen und gemütlich einen Kaffee trinken gehen.

 

Mittagstisch im Möösli am 30.10.2014

Wisu hat ein feines Essen gekocht. Es haben sich 21 Senioren angemeldet. Es war sehr gemütlich.

 

Krankensalbung am 27.11.2014 mit anschliessendem Mittagessen im Rest. Kreuz fand sehr grossen Anklang.

 

Guezli backen in der Schulküche am 3.12.2014. Wir haben über 50

Säckli gefüllt mit feinen Weihnachts- Guezli.

Zu den Fotos

 

Weihnachtsfeier am 17.12.14 im Möösli, stand unter dem Thema Weihnachten im Kerzenschein. Der Raum wurde festlich gedeckt und mit vielen Kerzen weihnachtlich geschmückt. Es haben sich 102 Personen angemeldet und 98 konnten an der Feier teilnehmen. Brunner Claire hat uns musikalisch unterstützt. Die 3. Klasse hat uns etwas vorgespielt und 2 Mädchen haben uns eine Weihnachts- Geschichte erzählt.

Zu den Fotos

Jahresrückblick 2013

 

08.01. Königskuchen und Kaffee im Möösli

Es waren 26 Senioren mit dabei, es gab 5 Könige und war sehr gemütlich.

 

31.01. Seniorenfasnacht im Möösli

43 Personen feierten Fasnacht.

Eine Tanzgruppe, aus Hochdorf, hat vorgetanzt.

Hr. Wallimann und seine Musikerkollegen haben musiziert, Brunner Clair hat lustige Sketch gemacht. Es war sehr unterhaltsam.

 

21.02. Senioren- Mittagstisch im Möösli

Es war der letzte Mittagstisch für Vreni und Helene, den sie organisierten.

 

05.03. und 07.05.

Jassnachmittag im Möösli. Es gab Kaffee und Kuchen und es wurde munter darauf los gejasst.

 

21.03. und 27.6. Senioren- Mittagstisch im Rest. Kreuz

Die Senioren genossen ein feines Essen und das Beisammensein.

 

02.04. Ausflug nach Willisau zum Hug

Dies fand guten Anklang, es kamen 28 interessierte Senioren mit. Es gab Guezli zum probieren und zum Einkaufen ab Fabrik.

Danach wurde noch gemeinsam ein Kaffeehalt gemacht.

 

25.04. Mittagstisch bei Café Hüsler

Die Senioren haben das Essen genossen und sich gemütlich unterhalten.

 

 04.06. Vortrag von Heiri Hüsler

Der Vortrag wurde gut besucht, es haben sich 35 Personen eingefunden.

Es war sehr interessant und es gab Schmunzler und oft ein; “weißt du noch“ oder „kennst du ihn“....

 

05.09. Senioren- Ausflug an den Schwarzsee

Das Wetter war sonnig, der Car war voll ausgebucht mit gut gelaunten und aufgestellten Senioren.

Den Znünihalt haben wir in Glashütten gemacht, das Mittagessen gab es im Hotel Bad am Schwarzsee. Auf dem Retourweg haben wir nach dem Brünig, in Lungern, den Zobighalt gemacht und waren um ca. 18.30 Uhr wieder in Inwil.

 

26.09. Mittagstisch im Schützenmatt; mmh fein.

 

28.11. Krankensalbung mit anschließendem Mittagessen

im Restaurant Kreuz; 40 Personen angemeldet.

 

04.12. Guezli backen in der Schulküche

Wir waren ein sehr speditives Back Team und hatten am Schluss sehr, sehr viele feine Guezli.

Die Frauen vom Besuchsdienst haben den Eibeler Senioren/innen in den Heimen ein Päckli Weihnachts- Guezli vorbeigebracht.

 

11.12. Weihnachts- Feier im Möösli

96 Senioren waren dabei. Inwiler Kinder, von der Musikschule, haben gesungen und musiziert. Brunner Clair hat uns am Klavier musikalisch eingestimmt auf Weihnachten. Gemeindepräsident,

Mattmann Sepp und Sozialvorsteherin, Buchmann Lisbeth haben alle begrüßt. Buchmann Lisbeth hat allen Helferinnen von der FMG ein kleines Präsent überreicht.

Das feine Essen haben Eugsters gekocht.

Es war eine sehr schöne weihnachtliche Feier.

Die FMG hat das Essen finanziert. Vielen Dank der Pro Senectute, der Einwohnergemeinde und der Kirchgemeinde für ihren großzügigen Beitrag.

 

Ich möchte mich noch bei allen Helferinnen und Helfer für ihre Unterstützung das ganze Jahr bedanken. Vielen, vielen Dank!

Andrea

 

Nächster Chrabelträff:

 

02. Oktober 2018

06. November 2018

03. Dezember 2018

 

 

 

Neu:

Zum ausdrucken

Spesenformular FMG Inwil

   SKF-FrauenBande
SKF-FrauenBande