Unbeschwert und zauberhaft

Mitgliederversammlung FMG

Wenn sich über 80 Frauen im Möösli in Inwil versammeln, dann steht die Mitgliederversammlung der Frauen- und Müttergemeinschaft auf dem Programm. So trafen sich die Mitglieder der FMG-Inwil am 11. März zur 101. Mitgliederversammlung. Es war ein farbenfroher Abend ganz im Sinne des Vereinsmottos: Mutig, farbig, gemeinsam.

 

«Es ist so ein toller Abend!» Vor mir steht Margrit *. Sie und ihr Mann sind vor kurzem nach Inwil gezogen. Margrit und ich kennen uns nicht. Aber wir sind nach wenigen Sekunden in ein Gespräch vertieft und unterhalten uns über Gott und die Welt.  Wie Margrit* und mir geht es wohl auch den restlichen Frauen im Saal. Offensichtlich geniessen sie es, sich ohne Masken im Gesicht unbeschwert unterhalten zu können. So dauert es auch ein Quäntchen länger als in anderen Jahren, bis das Stimmgewirr im Saal verebbt und Präsidentin Gaby Bachmann die 101. Mitgliederversammlung MV eröffnen kann.

 

Vor dem offiziellen Teil ergreift Hildegard Bucher vom Begegnungsrad Liturgie das Wort. Sie erinnert an die Mitgliedern, die im letzte Jahr von uns gegangen sind: «Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe.» Auch unsere frühere Präsidentin Lucia Portmann-Bunschi verstarb am 4. März 2021, eine Woche nach der MV 2021. Wir zünden eine Kerze an und lassen sie in der Mitte des Vorstandtisches während der gesamten Versammlung brennen.

 

Co-Präsidium

Danach ist Präsidentin Gaby Bachmann am Ruder. Routiniert navigiert sie durch den offiziellen Teil. Nachdem das Protokoll 2021, die Jahresrechnung 2021 sowie das Budget 2022 verabschiedet wurden, stehen Neuzugänge und Mutationen auf dem Programm. Tina Colatrella wird als Co-Präsidentin gewählt und wird Gaby Bachmann in ihrem Aufgabenbereich unterstützen. Ein Teil von Tinas Aufgaben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit gehen an Aktuarin Nadja Stirnimann, welche ihre zusätzlichen Aufgaben im Begegnungsrad/Kurse an Chantal Felber und Susanne Ehlers weitergibt. Die beiden ersetzen zudem Irene Weber und Priska Waser, welche ihre Ämter im Kurswesen aus beruflichen Gründen niederlegen. Im Familienkreis wird die Chinderfiir neu von Verena Schacher und Sandra Schillig unterstützt. Sie lösen Vreni Bieri und Michèle Beck ab.

 

Online

Der offizielle Teil geht mit der Grussbotschaft von Präses Althea Zöllig zu Ende, welche von Tina Colatrella vorgetragen wird. Althea knüpft ihre Botschaft an das Wort online, da ursprünglich geplant gewesen war, auch diese MV per Zoom durchzuführen: «Zum O möchte ich mit einem Zitat des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain beginnen:  Was wäre die Menschheit ohne die Frauen? Rar, sehr rar. Ohne euch liebe fmg-Vorstandsfreuen wäre Inwil nicht so farbig. Ihr bringt Leben ins Dorf Inwil. Ihr sitzt Nächte lang zusammen und plant immer wieder neue farbige Kurse, Anlässe und mutige, spirituelle Feiern. Danken für euer grosses Engagement.»

 

Zauberei

Ja; engagiert ist unser Vorstandsteam. Kassier Patricia Britschgi gelang es – keiner von uns versteht wie – innerhalb von zwei Wochen eine Tombola mit 100 Preisen auf die Beine zu stellen. Sandra Koch vom Frohen Alter muss – da bin ich mir sicher – zaubern können. Denn anders lässt es sich nicht erklären, wie sie in dieser kurzen Zeit die feinen und wunderbar angerichteten Leckereien herrichten konnte. Auch Nadja Stirnimann unterstützt von Sibille Schmidli verfügt bestimmt über Magie. Den beiden Frauen ist es gelungen, in wenigen Tagen eine bunte und frühlingshafte Tischdekoration aus dem Hut zu ziehen und etliche Etageren zu basteln. Ich hoffe nun gespannt, dass sich meine Etagere täglich mit frischem Gebäck und Schokolade füllt.

 

Tina Colatrella, Co-Präsidentin FMG-Inwil

 

Nächster Chrabbelträff

Freitag, 10. Juni 2022

Für den Chrabbelträff wird kein Covid-Zertifikat benötigt.

Es besteht Maskenpflicht und Personalienangabe. 

 

 

Zum Ausdrucken

Spesenformular FMG Inwil